...::: C&M News by Ress - Druckansicht :::...

Drucken (Bereits 6 mal)


Lebenderkennung bei biometrischer Authentifizierung am iPhone kann leicht ausgetrixt werden

(09. August 2019/13:19)
Bild: Tencent

Mit einfachen Aufkleber auf Brillengläsern lässt sich die Lebenderkennung der Face-ID-Funktion von iPhones leicht aushebeln.

Ein leicht umsetzbar Angriff, der konkret die modernen iPhones eigene Aufmerksamkeitsprüfung für Face ID, haben nun Forscher auf der Black Hat 2019 gezeigt.

Sie haben rausgefunden, dass die Software des iPhones bei der Aufzeichnung des Gesichts des potentiellen Opfers von drei erfassten Dimensionen auf 2D zurück schaltet, wenn der zu erkennende Mensch eine Brille trägt. Die Erkennungsgenauigkeit sind dadurch erheblich. Diese sinkt bei schlechten Licht noch mehr und das iPhone sucht nur mehr nach 2 Punkten, den Augen.

Sie klebten also je einen schwarzen, rechteckigen Flecken auf die Brillengläser. In dessen Mitte brachten sie einen weißen Punkt an. Nun muss sich das Opfer nicht mehr bewegen und oder kann auch schlafen.

via


https://ress.at/lebenderkennung-bei-biometrischer-authentifizierung-am-iphone-kann-leicht-ausgetrixt-werden-news09082019131911.html
© by RessServerWorks, 2019