Nintendo: Es wird nie eine Lösung für den Joy-Con Drift geben

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neue Antwort erstellen

Kefir
FAQ-Schreiber
FAQ-Schreiber


Anm. Datum: 01.01.2001
Beiträge: 8304
Wohnort: Belgien
Handy: Alle Möglichen zum Testen

BeitragFr 08. Oktober, 2021 19:59

Bild: Nintendo

Nintendos Entwickler äußern sich zum gefürchteten Controller-Problem der Nintendo Switch.

Nintendo hielt sich bisher eher bedeckt, wenn es um das Problem "Joy-Con Drift" geht. In einem Blogeintrag zur Entwicklung der Switch OLED, sprechen Ko Shiota, Chef von Nintendos Hardware-Sparte und Toru Yamashita, Deputy General Manager der Technologie-Entwicklungsabteilung, überraschend offen darüber.

Was ist der Joy-Con Drift?Als Joy-Con Drift wird ein Defekt bezeichnet, bei dem der Analogstick Eingaben erkennt, obwohl keine gemacht werden. Berührt man etwa die Joy-Cons gar nicht, läuft die Figur trotzdem langsam vorwärts oder das Auto steuert von alleine nach rechts. Je nachdem wie intensiv man die Switch nutzt, kann das Problem schon wenige Monate nach dem Kauf auftreten.


Im Blog von Nintendo wird die Frage gestellt, ob dieses Problem unvermeidbar ist. Shiota antwortet:

Ja. Es ist wie bei Autoreifen, die sich bei der Fahrt abnutzen, weil ständig Reibung zwischen Gummi und Straße ist. Wir versuchen kontinuierlich die Haltbarkeit zu erhöhen.


Yamashita ergänzt:

Der Grad der Abnutzung hängt von Faktoren ab, wie der Kombination aus Materialien und Formen. Wir erforschen, welche Kombinationen am langlebigsten sind.


Laut ihm gab es bereits ein internes Upgrade der Joy-Cons, um auf die Beschwerden der User*innen zu reagieren. Seit der Einführung der Verbesserung wird diese bei allen Joy-Cons, dem Switch Pro Controller und der Switch Lite verwendet - ebenso bei der neuen Switch OLED.






C&M News: https://ress.at/-news08102021205935.html

Warum willst Du den Post von Kefir melden?



Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Post #1

Werbung
Obwohl die Arbeitswelt seit März verstärkt im Homeoffice arbeitet, per Videokonferenz kommuniziert und die Digitalisierung nochmals beschleunigt, gestaltet sich die Situation in der IT-Branche im Vergleich zu anderen Unternehmen zwar positiver, aber nicht so deutlich wie man es vielleicht erwarten könnte.

Alle Infos wie COVID 19 die aktuelle IT Landschaft derzeit verändert


Gast








BeitragSa 09. Oktober, 2021 13:05 Antworten mit Zitat

Das ist eine billige Ausrede! Man könnte dies sehr wohl verhindern! Aber man stellt hier einfach Profit wieder über alles!

Warum willst Du den Post von Gast melden?






C&M distanziert sich konkret und ausdrücklich vom Inhalt dieses Postings.
Der Ersteller des Postings haftet für seine Äußerungen.
Inhalte, die nicht den Forumsregeln entsprechen sind vom Leser zu melden!
 Post #2

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neue Antwort erstellen


Ähnliche Themen:
E-Rezept: Papier-Rezepte werden bis Mitte 2022 auf digitale Lösung umgestellt
Kultiger Renault R4 wird zum Flugauto
Allianz investiert eine Milliarde Euro in österreichischen Glasfaserausbau
Blade Runner wird zu TV Serie
Pixel 6a: Googles nächstes Mittelklasse-Smartphone wird kleiner, hat aber keine Kopfhörerbuchse
Corona-Meldesystem, das vor Zusammenbruch steht, wird neu konzipiert
Vom Dschungel ins All: Wo das James-Webb-Teleskop abheben wird
Schneller Internetzugang wird zur Priorität beim Immobilienkauf
Aufregung vorprogrammiert: "Elder Scrolls 6" wird nicht für die Playstation erscheinen

Kurze URL:

Du hast bereits für diesen Post angestimmt...

;-)




Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Impressum | Cookie-Richtlinie | Datenschutz | Forumsränge | FAQ | Team | Gruppen | Statistik | Sitemap | Kontakt | News Empfehlen
© by Ress Design Group, 2001 - 2021




Top