DJI erwägt Nachprüfung von Bestandsdrohnen für C-Klassifizierung


Dieses Thema ist gesperrt

Erstellt
Nov. '20
letzte Antwort
Noch keine
4,2 T.
Aufrufe
2
„Gefällt mir“
0
Abos

Kefir
FAQ-Schreiber
FAQ-Schreiber


Anm. Datum: 01.01.2001
Beiträge: 10966
Wohnort: Belgien
Handy: Alle Möglichen zum Testen

BeitragSo 22. November, 2020 22:02

DJI prüft aktuell eine rückwirkende Einstufung von Bestandsdrohnen in die neuen C-Klassen. Diese halten mit der Ende 2020 in Kraft tretenden EU Drohnenverordnung Einzug.


Um die Beschränkungen der Übergangsregelungen zu umgehen, prüft DJI aktuell Maßnahmen, um bereits produzierte und verkaufte DJI Drohnen, ohne die neue C-Klasse, nachträglich zu klassifizieren.

Diese Nachklassifizierung wird, wenn sie stattfinden kann, ausschließlich an einem Service-Center von DJI möglich sein. Je nach Drohne ist hierfür ein Firmware- oder auch Hardware Upgrade der Drohne notwendig. Dazu muss sie einen entsprechenden Prüfprozess durchlaufen, bevor sie die Kennzeichnung bekommen kann.

Alternativ wird auch nach Wegen gesucht, bei denen Drohnenpiloten die Drohne selbst "nachrüsten" und sie dann nur noch im Service-Center prüfen lasen müssen.

In einem entsprechenden Beitrag geht DJI auf dieses Thema ein und liefert auch ein umfangreiches FAQ. Noch sind die Pläne nicht konkretisiert. Es ist nicht bekannt ob diese Nachprüfung wirklich möglich sein wird und welche DJI Modelle es treffen wird.



########################################################################################


Kommentare usw. bitte in der C&M News:
https://ress.at/-news22112020210246.html


########################################################################################

Warum willst Du den Post von Kefir melden?



Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Post #1

Werbung
World4You Webhosting

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Thema ist gesperrt

Ähnliche Themen:
Kryptobörse FTX erwägt Übernahme von Online-Broker Robinhood
Musk erwägt Gebühr für bestimmte Twitter-Nutzer
Finanzinvestor Apollo erwägt Beteiligung an Twitter-Kauf
Gegen den Chipmangel: TSMC erwägt Bau einer Chipfabrik in Deutschland
EU-Kommission erwägt erneuten Anlauf bei der Vorratsdatenspeicherung
Linux-Anbieter Suse erwägt Börsengang im Frühsommer
Tesla-Chef Elon Musk erwägt, Firmenvermögen in Bitcoin umzuwandeln

Kurze URL:

Du hast bereits für diesen Post angestimmt...

;-)




Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Kontakt | Sitemap | FAQ | Team | Gruppen | News Empfehlen | URL Shorter | Unterstützung | Statistik
© by Ress Design Group, 2001 - 2022




Top