Facebook-Whistleblowerin: Unternehmen stellt Profite über alles

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neue Antwort erstellen

schaf
Handygott
Handygott


Anm. Datum: 01.01.2001
Beiträge: 8329
Wohnort: Österreich
Handy: Samsung S20 Ultra‎

BeitragMo 04. Oktober, 2021 11:37

Frances Haugen, auf die zahlreiche Leaks zurückzuführen sind, kritisiert den Konzern und will vor dem US-Senat aussagen


Anders als bisherige Gegnerinnen und Gegner des Konzerns hat Haugen, die bis Mai bei Facebook tätig war, einen Berg an internen Dokumenten mitgenommen und öffentlich gemacht.

Ihr Vorwurf: Facebook habe immer wieder Gewinne über den Kampf gegen Falschinformationen, Hassrede und Polarisierung gestellt. Zuvor waren, gemeinsam mit dem "Wall Street Journal", zahlreiche Leaks veröffentlicht worden, die belegen, dass Facebook die vielen negativen Auswirkungen seiner Plattform erkannt hatte - das aber nicht an die Öffentlichkeit kommunizierte.

Gemeinsam mit ihren Anwälten hat Haugen mindestens acht Beschwerden bei der US-Behördenaufsicht SEC gestellt. Facebook als börsennotiertes Unternehmen dürfe nicht lügen oder Informationen zurückhalten - genau das tue der Konzern aber, so die Argumentation. Am Sonntag war Haugen erstmals im Fernsehsender CBS öffentlich aufgetreten. Am Dienstag sagt sie vor dem US-Senat aus.

Sie wirft Facebook vor, die Öffentlichkeit über die Fortschritte bei der Bekämpfung von Hassrede und Falschinformationen zu belügen. Der Algorithmus des Konzerns zeige Nutzerinnen und Nutzern bewusst Inhalte, die sie verärgern würden, sagte sie in einem Interview bei der Sendung "60 Minutes".







C&M News: https://ress.at/-news04102021123732.html

Warum willst Du den Post von schaf melden?



Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Post #1

Werbung
iPicto - Unterstützung in der Kommunikation mit Menschen mit einer (geistigen) Behinderung

Unterstützung in der Kommunikation mit Menschen, mit einer (geistigen) Behinderung.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neue Antwort erstellen


Ähnliche Themen:
Facebook löscht Konten rabiater Impfgegner
"Vater" von Facebooks eigener Währung Diem verlässt Unternehmen
Mjam stellt nun auch in Graz und Linz Lebensmittel zu
DJI: Ärger über schlecht gewartete Android-App des Drohnenherstellers
CEO von Kosmetik-Firma Lush verliert lieber Millionen, als bei Facebook und Co zu bleiben
Samsung stellt die Produktion der Note-Reihe nun fix komplett ein
Musiker ärgern sich über 15-Sekunden-Grenze bei Uploadfiltern
456.000 Dollar Preisgeld: Youtuber stellt "Squid Game" nach
Grüner Pass: Italiener verschickte über 1000 Zertifikate an Impfgegner

Kurze URL:

Du hast bereits für diesen Post angestimmt...

;-)




Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Impressum | Cookie-Richtlinie | Datenschutz | Forumsränge | FAQ | Team | Gruppen | Statistik | Sitemap | Kontakt | News Empfehlen
© by Ress Design Group, 2001 - 2021




Top