Nach 84 Jahren: Olympus steigt aus Kamerageschäft aus

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.

schaf
Handygott
Handygott


Anm. Datum: 01.01.2001
Beiträge: 5695
Wohnort: Österreich
Handy: Samsung S20 Ultra‎

BeitragDo 25. Juni, 2020 12:12

Zuletzt verlustträchtig, Kompaktkameras dank Smartphones zunehmend unter Druck - Finanzkonsortium übernimmt

Nach 84 Jahren im Geschäft verabschiedet sich nun ein prestigeträchtiger Name: Olympus. Nachdem man ursprünglich Mikroskope gebaut hatte, ging der japanische Konzern 1936 mit seiner ersten Kamera an den Start. Ihre ganz große Zeit hatten die Geräte von Olympus in den 1970ern, ehe man langsam begann, den Anschluss an die Konkurrenz etwas zu verlieren.

Das Computerzeitalter sollte jedoch eine Wende einläuten, beschloss man doch recht früh, ins Geschäft mit Digitalkameras einzusteigen. 1996 startete man mit der C400-Reihe. Dafür verspekulierte man sich mit spiegellosen Kameras, mit denen man Publikum anvisierte, das etwas besseres als eine konventionelle Kompaktkamera wollte, aber die Kosten für eine Spiegelreflexkamera scheute. Auch dieser Markt "wurde sehr schnell von Smartphones geschluckt", resümiert Nigel Atherton vom Amateur Photography Magazine gegenüber der BBC.



########################################################################################


Kommentare usw. bitte in der C&M News:
https://ress.at/-news25062020131239.html


########################################################################################

Warum willst Du den Post von schaf melden?



Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
 Post #1

Werbung
iPicto - Unterstützung in der Kommunikation mit Menschen mit einer (geistigen) Behinderung

Unterstützung in der Kommunikation mit Menschen, mit einer (geistigen) Behinderung.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


Ähnliche Themen:
Bitcoin stabilisiert sich nach weiterem Rückschlag erst einmal
Bitcoin stabilisiert sich nach weiterem Rückschlag erst einmal
Bitcoin gibt nach – Investoren fürchten Regulierung durch Biden
Bitcoin gibt nach – Investoren fürchten Regulierung durch Biden
Netflix gewinnt mehr Kunden als erwartet – Aktie steigt
Nach Kritik: Whatsapp verschiebt neue Datenschutzregeln um drei Monate
Nach Youtubes Löschung: Kickl fordert "Anti-Zensur-Gesetz"
Alex fotografiert: Unter dem Motto "Nix wie raus, ab nach Mondsee"
Bitcoin nach Rekordjagd wieder eingebrochen
Bitcoin nach Rekordjagd wieder eingebrochen

Kurze URL:

Du hast bereits für diesen Post angestimmt...

;-)




Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Impressum | Cookie-Richtlinie | Datenschutz | Forumsränge | FAQ | TopPoster | Team | Gruppen | Statistik | Sitemap | Kontakt | News Empfehlen
© by Ress Design Group, 2001 - 2021




Top